„Gesellschaft gemeinsam gestalten“ – SeniorTRAINERinnen erhalten Weiterbildungspreis 2012

Das Land und der Landesbeirat für Weiterbildung haben dem Projekt „Qualifizierung von SeniorTRAINERinnen in Rheinland-Pfalz“ am 25. September einen der fünf Weiterbildungspreise verliehen. 

Dieser Preis wird alle zwei Jahre vergeben und ist verbunden mit einem Preisgeld von 1500 Euro. In ihrer Festansprache betonte Staatsministerin Ahnen die besondere Bedeutung der Weiterbildung im Hinblick auf soziale Integration und gesellschaftlichen Zusammenhalt: „Das Motto des diesjährigen Preises ´Weiterbildung – Gesellschaft gestalten` betont den wichtigen Beitrag der Weiterbildung für die Entwicklung der Demokratie in unserem Lande. Damit ist die Weiterbildung eine wesentliche Voraussetzung für die Bewältigung aktueller und zukünftiger Herausforderungen und zur Zukunftssicherung unserer Gesellschaft“. Die ausgezeichneten Projekte zeigten beispielhaft, wie es gelingen könne, möglichst viele Menschen zu eigenem Engagement zu motivieren und zu qualifizieren.

Staatsministerin Ahnen überreichte dem Projektteam Elisabeth Portz und Heike Baier die Urkunde im Rahmen der Veranstaltung im Foyer des SWR. Mit anwesend und stellvertretend für die Anlaufstellen und die SeniorTRAINERinnen in Rheinland-Pfalz dabei war eine kleine Abordnung aus dem Donnersbergkreis.

Das Projekt „SeniorTRAINERinnen“ gibt es bereits seit 2002 in Rheinland-Pfalz. Zunächst von 2002 – 2006 gestartet als Bundesmodellprogramm „EFI – Erfahrungswissen für Initiativen“ oblag die Trägerschaft der Evang. Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung, Mainz. Von 2006 – 2010 wurde das Projekt in Trägerschaft der Evang. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft, Fachbereich Erwachsenenbildung, in Kaiserslautern weiter geführt. Seit 2010 hat das Landesjugendpfarramt der Evang. Kirche der Pfalz die Trägerschaft inne. 

Bis Ende 2012 wurden insgesamt Frauen und Männer zu rund 300 SeniorTRAINERinnenin Kooperation mit über 20 verschiedenen Anlaufstellen in Rheinland-Pfalz qualifiziert. Derzeit begleiten elf verschiedene Anlaufstellen die SeniorTRAINERinnen vor Ort. Viele SeniorTRAINERinnen der ersten Stunde sind auch nach über 10 Jahren noch immer aktiv.

Hinweis:

Am 22.Oktober 2012 findet unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Kurt Beck die Veranstaltung „Es ist angerichtet! – ein Menü aus 10 Jahren SeniorTRAINERinnen in Rheinland-Pfalz“ in der Alten Eintracht, Kaiserslautern, Unionstr. 2, statt. 

In einer Engagementmesse präsentieren SeniorTRAINERinnen über 20 Projekte, z.B. Berufswahlpaten, Koreanisch für Türkinnen, Bürgerbeteiligungsprojekte, Geocaching, Generationendorf St. Paul oder NaWi –geht das? Wissensfabrik Projekte. In Workshops erläutern Fachleute die Rahmenbedingungen für den Erfolg dieses Landesprojektes. 

Heike Baier, 04.10.2012