Kategorie: Archiv

Stellenausschreibung Medienpädagoge (m/w/d)

Wir suchen ab sofort eine Medienpädagogin/einen Medienpädagogen für die Entwicklung und Koordination digitaler Projekte und die Beratung unserer Mitarbeiter*innen. Arbeitsort ist Kaiserslautern, die Stelle ist zunächst mit 85% bis Ende 2019 befristet.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem vollständigen Ausschreibungstext

Stellenausschreibung Geschäftsführung der ELAG

In der Geschäftsstelle der Evangelischen Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Rheinland-Pfalz e.V.(ELAG) ist zum 01.11.2019 die Stelle der Geschäftsführung (m/w/d) neu zu besetzen. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle von 80 %.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem vollständigen Ausschreibungstext

Einführung in die ELAG-Internetplattform

Die Lern-und Austauschplattform wird allen Mitgliedern der ELAG und der ihnen angeschlossenen Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) im Bundesland Rheinland-Pfalz zur Verfügung gestellt.

Nutzen Sie die ELAG-Internetplattform als Intranet für die Evangelische Erwachsenenbildung in Ihrer Einrichtung, Ihrer Region, Ihrer Kirchengemeinde. Der Vorteil: Auf Informationen und Aktivitäten in der ELAG-Internetplattform können alle Beteiligten von überall her zugreifen.

So verbessern Sie den Informationsfluss in der EEB und erleichtern die Zusammenarbeit zwischen hauptamtlichen Mitarbeitern, den ehrenamtlichen Beauftragten für Erwachsenenbildung und freiberuflichen Kursleitungen.

In diesem Workshop lernen Sie

  • wie Sie einen persönlichen digitalen Schreibtisch einrichten
  • wie Sie für Ihre Arbeit mit Gruppe die ELAG-Internetplattform nutzen können
  • welche vielfältigen weiteren Möglichkeiten die Plattform Ihnen bietet

Termine:

30.10.2018 Mainz 13.00h – 16.00h
19.11.2018 Kaiserslautern 14.00h – 17.00h
20.11.2018 Simmern 14.00h – 17.00h

Die Anmeldung für die Workshops erfolgt bei den jeweiligen Landeskirchlichen Einrichtungen bzw. für Mainz bei der Geschäftsstelle der ELAG.

Die Workshops sind Bestandteile des Gemeinschaftsprojekts Digitalisierung – Digitales Lernen in der Weiterbildung 2018, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz

Qualitätsentwicklung im Verbund von Bildungseinrichtungen (QVB)

Titel

  • 1. Auflage, Frankfurt/Düsseldorf, September 2004
  • Herausgeber: Deutsche Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE) / Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben (BAK AuL)
  • ISBN 3-926103-36-1
  • 56 Seiten
  • Broschüre vergriffen, CD noch über die DEAE zu beziehen
  • Download als Adobe Acrobat (PDF), 310 kB

Vorstand

Von hinten links: Frau Heike Wilsdorf, Herr Ingo Noack , Herr Tobias Schmidt
Von vorne links: Frau Kirsten Arnswald, Frau Karola Büchel, Frau Annekatrin Schwarz, Herr Dieter Zorbach

 

Kirsten Arnswald
Leiterin des Ev. Erwachsenenbildungswerks Rheinland-Süd, Simmern

Annekatrin Schwarz (stellvertretende Vorsitzende)
Stellvertretende Leiterin der Evangelischen Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft;
Schwerpunkte u.a.: Frauen im hier und heute, Online-Lernen, Erwachsenenbildung.

Dieter Zorbach
Delegierter der EKHN für die EEB Rhein-Lahn
Schulrektor im Ruhestand
Gründer und Entwickler der „Initiative 55 plus-minus“ im evangelischen Dekanat St. Goarshausen

Heike Wilsdorf (Vorsitzende)
Leiterin des Fachbereichs Erwachsenen- und Familienbildung im Zentrum Bildung der EKHN, Darmstadt

Tobias Schmidt
Wirtschaftlicher Leiter der Evangelischen Landjugendakademie Altenkirchen

Ingo Noack
Lehrer im Ruhestand
Sprachkurse für Flüchtlinge
Aktiv im Bereich der Männerarbeit des Kirchenkreises Simmern-Trabach
Mitglied im Vorstand des Ev. Erwachsenenbildungswerks Rheinland-Süd

Zahlen-Daten-Fakten 2015

HH-Ansatz des Landes 2015: 7.800.000€
Landesförderung der elag: 586.298€

Weiterleitung an die Mitglieder: 474.271€
für die Bildungsarbeit: 396.547€
Schwerpunktförderung: 77.724€

Personal 2015

Hauptamtliche
6 Grundförderung -14,45 Zusatzförderung/ 20,45 gesamt

80 % Ehrenamtliche

Landesförderung für Personal
317.080€ (236.160€ Grundförderung/ 80.920€ Zusatzförderung)

Leistungen der elag 2014

Weiterbildungsstunden: 39.090

Veranstaltungen: 5.338 flächendeckend in RLP

Teilnehmende: 101.227

Inhaltliche Schwerpunkte

nach Zahl der Maßnahmen

  • Philosophie, Theologie, Religion, Weltanschauung (1428)
  • Geisteswissenschaften, Eltern- und Familienbildung, Erziehung (974)
  • Gesundheit, Hauswirtschaft, Ernährung (798)
  • Geschichte, Zeitgeschichte, Länderkunde (694)

Formate

  • Einzelmaßnahmen 4.046
  • Längerfristige Maßnahmen 1.131
  • Maßnahmen mit internatsmäßiger Unterbringung 161

Modellprojekte der Landesgeschäftsstelle

Projektleitung ELAG:

ESF-Projekte:

  • Alphabetisierungskurse und Unterstützungsmaßnahmen 2015
  • Sprach- und Orientierungskurse für Flüchtlinge 2015

Kooperationsprojekte unter der Leitung anderer Organisationen

  • ESF-Verbundprojekt: Grundbildungs-Netz (GrubiNetz) 2015

Mitgliederversammlung 2018

Safe the date

06.06.2018 Fachtag (öffentlich)

07.06.2018 Mitgliederversammlung (nicht-öffentlich)

 

Fortbildung für Mitarbeitende in der EEB zu digitalen Medien – Open Educational Resources am 13.12.17 in Mainz

Freie Bildungsmaterialien – Open Educational Resources

Praktische Tipps zur Integration von neuen Medien in Bildungsveranstaltungen

Im Jahr 2017 sind digitale Lehr-Lern-Materialien („Educational Resources“) im Bildungsbereich zum Normalfall geworden. Inhalte sind digital einfacher zu kopieren und zu bearbeiten, besser miteinander zu kombinieren und schneller zu verbreiten. Auch die Lernenden schätzen die Vorteile von Materialien, die sie nach Belieben abspeichern und bearbeiten können, ganz zu schweigen von multimedialen und interaktiven Inhalten.

In diesem Workshop erfahren Sie, was sich hinter dem Begriff „OER – freie Bildungsmaterialien“ verbirgt und wie diese Materialien genutzt werden können. Sie lernen eine Vielfalt an digitalen Werkzeugen zur Erstellung und Bearbeitung kennen, werden einige praktisch ausprobieren und direkt vor Ort kollaborativ eine Dokumentation erstellen.

Wichtig und Voraussetzung für einen gelingenden Tag ist das Mitbringen von Arbeitsgeräten Laptops/Notebooks/Tablets/Smartphones. Ein stabiles und schnelles WLAN vor Ort stellen wir sicher.

Ort und Zeit:
Mainz, Rheinallee 1 (Landessportbund),
13.12.2017, 10.00h – 16.00h

Referent:
Jörg Lohrer, RPI virtuell (Redaktion, social media, Fachtagungen, Support, Community)

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung bis zum 24.11.2017 an

Evangelische Landesarbeitsgemeinschaft
für Erwachsenenbildung in Rheinland-Pfalz e.V.
Kaiserstr. 19
55116 Mainz
Tel.: 06131.677710
www.elag.de
elag@mainz-online.de

Bilder der Mitgliederversammlung 2017

Neuer Vorstand:
Von hinten links: Frau Heike Wilsdorf, Herr Ingo Noack , Herr Tobias Schmidt
Von vorne links: Frau Kirsten Arnswald, Frau Karola Büchel, Frau Annekatrin Schwarz, Herr Dieter Zorbach

 

Fachtag der Mitgliederversammlung der Elag vom 28.06.-29.06.2017 auf der Ebernburg in Bad Münster am Stein

 

Gastredner: Herr Dr. Matthias Krieg / Referent: Herr Michael Landgraf

 

Verabschiedung Herr Gunter Böhmer durch Frau Annekatrin Schwarz

 

Kabarettist: Herr Arno Hermer

Mitgliederversammlung der ELAG am 28./29.06. 2017

„Um Gottes Willen! Reden über Gott im öffentlichen Raum“

In diesem Jahr verbinden wir unsere Mitgliederversammlung und das Fachgespräch am 28.06.2017 mit einem vorangestellten Bildungs-Brunch für die Pädagoginnen und Pädagogen unserer Einrichtungen und natürlich interessierte Delegierte und Gäste.

Anlässe öffentlich über Gott zu reden gibt es viele, da ist zum einen das Reformationsjubiläum. Dazu kommt das zunehmende Unvermögen von Christen in einer multikulturellen und säkulierenden Gesellschaft Fragen von Muslimen oder anderen interessierten Menschen mit Antworten über ihren Glauben gegenüberzutreten. Inwiefern ist es Aufgabe und Chance der öffentlichen Weiterbildung hierfür Kommunikationsräume zu gestalten?

Inhaltlich getragen wird dieses Thema zum einen durch die Vorstellung und thematische Einführung einer Ausstellung „Evangelisch – was heißt das?“, durch den Autoren der Ausstellung Pfarrer Michael Landgraf.

Im Anschluss referiert: Dr. Dr. Matthias Krieg; Theologischer Sekretär der Reformierten Kirche im Kanton Zürich zum Thema. In einer moderierten Diskussionsrunde soll es darum gehen, wie Haltungen entwickelt, eigene Religiosität reflektiert und Teilhabe an Urteilsfähigkeit gewonnen werden können.

Im anschließenden „Markplatz Reformation“ können sich die Kolleginnen und Kollegen gegenseitig auf gelungene Aktionen im 500. Jahr der Reformation hinweisen.

Für den abendlichen kulturellen Höhepunkt sorgt Arno Hermer, baden-würtembergischer Theaterpreisträger mit seinem Stück „Lauter, Luther! Ein Anschlag zum 500-sten„.

Am 2. Tag findet die nichtöffentliche ordentliche Mitgliederversammlung statt.