Alphabetisierungskurse und Unterstützungsmaßnahmen der ELAG 2019

Die Evangelische Erwachsenenbildung bietet seit 2013 landesweit Alphabetisierungs- und Grundbildungskurse auf verschiedenen Niveaustufen an, um Betroffene bedarfsgerecht zu beraten, zu begleiten und zu unterstützen. Die Kurse sind auf den jeweiligen Lernstand zugeschnitten, vermitteln grundlegende schriftsprachliche Kompetenzen und weitere Grundbildungselemente zur Anwendung in Beruf und Alltag. Neben den Kursen stehen den Teilnehmenden individuelle Lernberatung und soziale Betreuung zur Verfügung.

Wir nutzen unser Know-how als erfahrener Bildungsträger, um attraktive Angebotsformate und Lernarrangements zu entwickeln und vorzuhalten, die sich nahe an der Alltagsrealität der betroffenen Menschen orientieren. Die beratende und ermutigende Ausrichtung von Kurs- und Unterstützungsangeboten ermöglicht es Betroffenen, mit größerem Selbstvertrauen im Alltag, in Berufsvorbereitung bzw. in Ausbildung und Beruf zurechtzukommen.

Konkrete Schwerpunkte innerhalb der jeweiligen Kursangebote auf den unterschiedlichen Niveaustufen sind: Lerninteressen und Lernmotive der Teilnehmenden; Lernen lernen; Arbeit am Computer mit neuen Lernprogrammen, Verfassen eigener Texte, Rechnen, Umgang mit PC und Medien; (Weiter-)Entwicklung von Schriftsprachlichkeit für Alltag, Ausbildung und Beruf, Gesundheit und Ernährung und Einbindung des Moduls „Finanzielle Grundbildung“ (ökonomische GB) in Zusammenhang mit Lesen und Schreiben.

Unsere Kursangebote sind in ein differenziertes Netzwerk eingebunden: Auf Landesebene kooperiert die ELAG mit den weiteren maßgeblichen Trägern in einem rheinland-pfälzischen Alphabetisierungs- und Grundbildungsnetzwerk (GrubiNetz). Ein wichtiger Kooperationspartner auf Bundesebene ist das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) mit dem Projekt CurVe zur Verbindung von Grundbildung und Schuldnerberatung. Hinzu kommen eine Vielzahl weiterer Netzwerke und Kooperationen auf regionaler Ebene. Wir binden aktiv regionale Akteure wie Jobcenter, kommunale und kirchliche Beratungsstellen, Betriebe, Schulen usw. ein, die Menschen mit Lücken in der Grundbildung erkennen und in die Beratungsangebote und Kurse vermitteln. Unsere zentralen Aktivitäten in den Netzwerken sind die Information, Sensibilisierung und Vorstellung der Kurs- und Unterstützungsangebote in den jeweiligen Regionen bis hin zur Einrichtung neuer Kurse. Neben den ESF-geförderten Kursen führen wir landesweit eine große Zahl niedrigschwelliger Kurse durch und bieten seit 2018 jeweils ein Alpha-Cafe´ in Simmern und Rockenhausen als Anlauf- und Beratungsstellen an.

Das Kursangebot ist jeweils auf die regionalen Verhältnisse angepasst. In der Regel werden Kurse mit einem Umfang von 100 – 120 UE angeboten, die zwei Mal im Jahr beginnen.

Unser über den Europäischen Sozialfonds und das Land Rheinland-Pfalz gefördertes Kursprogramm wird in den Regionen Pfalz, Hunsrück und an der Nahe durchgeführt. An allen Standorten werden sowohl Einführungs- wie Fortgeschrittenenkurse angeboten.

Weitere Informationen zu Vorgaben des ESF-Projektes können den Webseiten entnommen werden:

Nähere Informationen zu den einzelnen Kursen erhalten Sie direkt über unsere Mitgliedseinrichtungen.

Beteiligte Mitgliedseinrichtungen

Diakonisches Werk Pfalz, Speyer
Karmeliterstraße 20
67346 Speyer
diakonie@diakonie-pfalz.de
Durchführungsort:

  • 67063 Ludwigshafen, Treff International

Evang. Erwachsenenbildungswerk Simmern
Herzog-Reichard-Str. 30
55469 Simmern
eeb-sued@eeb-sued.de
Durchführungsorte:

  • Ev. Erwachsenenbildungswerk, Herzog-Reichard-Str. 30, 55469 Simmern
  • Bonhoeffer-Haus, Kurhausstr. 6, 55543 Bad Kreuznach
  • Ev. Gemeindezentrum, Hedwigsgärten 2, 55606 Kirn

Nähere Informationen zu allen anderen Kursangeboten im Bereich Grundbildung erhalten Sie direkt bei der ELAG.